Willkommen, Login

Burgundersorten erfreuen sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit, da sie gezielt fruchtbetont, bukettreich und kraftvoll ausgebaut werden. Ihre milden Säuren sind perfekt für Weinfreunde, denen die Riesling Säure ohne ein passendes Gericht zu aufmüpfig ist.

Spätburgundertrauben haben ein unerschöpfliches Potenzial und sind vielfältig ausbaubar. Aus der Rebsorte Spätburgunder kann ein guter Winzer hervorragende Wein kreieren. Von feinherben Rotweinen bis hin zu den elegantesten und finessenreichsten Rosé-Weinen. Dabei ist die Spätburgunder Rebe mit ihrer ersten geschichtlichen Erwähnung im Römischen Reich ein wahres Kulturgut und erfreut sich auch heutzutage großer Beliebtheit. Bekannt ist Spätburgunder auch als Schwarzer Burgunder und Pinot Noir. Weißburgunder oder auch Pinot Blanc genannt ist eine Mutation aus der roten Rebsorte Spätburgunder und gehört wie auch der Grauer Burgunder und Auxerrois-Rebe zur der Familie der Burgundersorten.

Weißburgunder oder auch Pinot Blanc genannt isteine Mutation aus der roten Rebsorte Spätburgunder und gehört wie auch der Grauer Burgunder und Auxerrois-Rebe zur der Familie der Burgundersorten.